Maststall 20

Maststall 20

Buchtenstrukturierung

Alle Flächen im Stall und im Auslauf sind planbefestigt. Im Stallinneren ist der Liegebereich mit einer Abdeckung versehen, die über eine Seilwinde nach oben gezogen werden kann.

Auslaufgestaltung mit Harnableitung

Der teilweise überdachte Auslauf verfügt über ein 5 %-iges Gefälle.

Am Ende des Auslaufs befindet sich ein Ablaufelement, um ein schnelles Abfließen von Urin und Niederschlagswasser sicherzustellen.

Beckentränken

Zur Wasserversorgung dienen Beckentränken. Beckentränken kommen dem natürlichen Trinkverhalten von Schweinen als Saugtrinker aus offenen Flächen entgegen. Die Tränken sind an den umschwenkbaren Buchtentoren angebracht.

Mikrosuhle und Dusche

Im Außenbereich wurde eine Wasserleitung installiert, die bei hohen Temperaturen zum einen als Mikrosuhle (grobtropfig, ständig) und zum anderen als Dusche (feine versprühung mit Zeitschaltuhr gesteuert) fungieren kann und den Schweinen eine Möglichkeit zur Abkühlung bietet.

Mehrphasige Fütterung

Die niedrige Auslaufbegrenzung bietet zum einen den Schweinen einen Blick ins Freie, aber auch Besucher können die Schweine wärend der Hofführungen so gut beobachten.

Einfaches Entmisten des Auslaufs

Die Entmistung des Auslaufs erfolgt maschinell. Hierzu werden die Gitter bzw. Trennwände zwischen den einzelnen Ausläufen zur Seite geklappt. Durch die regelmäßige Entmistung des Auslaufs werden Emissionen reduziert.

 

Mobile Entmistung des Innenbereichs

Der Aktivitätsbereich im Stallinneren kann ebenfalls mobil entmistet werden. Hierzu werden die Buchtentore umgeschwenkt und die Schweine im Auslauf kurzzeitig weggesperrt.

 

Freie Belüftung und Energieeffizienz (1/2)

Die Frischluftzufuhr bei dem Außenklimastall erfolgt über eine Querlüftung des Stalles, die durch Curtains und Hubfenster gesteuert werden kann. Somit wird gewährleistet, dass der Stall ohne ein zusätzliches Lüftungssystem auskommt. Der eingestreute Liegebereich mit Deckel bietet den Tieren auch bei kühleren Temperaturen einen ausreichend warmen Platz zum Liegen. Eine Beheizung des Stalls ist daher nicht vorgesehen.

 

Freie Belüftung und Energieeffizienz (2/2)

Durch die freie Belüftung und den Verzicht auf eine Raumheizung sind Vorteile hinsichtlich der Energieeffizienz zu erwarten.

Öffentlichkeitsarbeit

Für interessierte Verbraucher wird ein öffentlich zugänglicher Besucherraum eingerichtet, indem Infomaterial ausgelegt wird sowie Live-Bilder aus dem Stall einzusehen sind. Zudem soll ein Verkaufsautomat aufgestellt werden, an dem die erzeugten Produkte direkt erworben werden können.

Des Weiteren sind entlang des Auslaufs Wege vorgesehen, um geführten Besuchergruppen einen guten Einblick in den Stall zu ermöglichen.